Europäische Fachvereinigung Tiefenfiltration

Gründung: 1992 | Sitz: Bad Kreuznach

Zweck der Fachvereinigung

Gemeinsame Interessen

unserer Mitglieder zu fördern sowie durch übergeordnete Aktivitäten zum nachhaltigen Nutzen der Anwender von Tiefenfiltern beizutragen

Regeln, Definition, Spezifikation

Die Festlegung anwendungsgerechter Regeln, von Reinheitsdefinitionen und von sonstigen Spezifikationen der Tiefenfilter mit dem Ziel ihrer Integration in die relevanten nationalen und internationalen Empfehlungen, Verordnungen und Gesetze

Mitarbeit

in Angelegenheiten bei denen ein gemeinsames Vorgehen effektiver und ökonomischer ist. Beispielsweise die

  • Vertretung gemeinsamer Interessen der Mitglieder gegenüber Behörden
  • gesetzgebenden Körperschaften im nationalen und internationalen Bereich
  • insbesondere auch bei Anhörungsverfahren

Öffentlichkeitsarbeit

Die Repräsentation der gemeinsamen Interessen der Mitglieder in der Öffentlickeit, bei Behörden und Verbänden

  • Die Fachvereinigung ist in ihren Entschlüssen frei und an keine  Weisungen gebunden
  • Die EFT darf sich nicht wirtschaftlich betätigen und greift in keiner Weise in den freien Wettbewerb zwischen den Anbietern von Tiefenfiltern ein
  • Die Fachvereinigung verfolgt keine politischen Ziele

Projekte | Beispiele

  • Erarbeiten von allgemein anerkannten Untersuchungsmethoden
  • Umsetzung von REACH in der Filtrationsindustrie
  • Deklarationsstandards / Kennzeichnungspflicht
  • Untersuchungen im Rahme der Asbestdiskussion
  • Haltbarkeit von Filtermitteln
  • Schulungsunterlagen zur Tiefenfiltration für Fachschulen und Universitäten

Präsentation

zur Geschichte, Theorie, Herstellung, Charakterisierung und Anwendung der Tiefenfiltration

Die Europäische Fachvereinigung Tiefenfiltration (EFT) e.V. wird durch einen wissenschaftlichen Beirat bestehend aus Vertretern von verschiedenen internationalen Hochschulen, welche durch ihre Leistungen und Kompetenzen Bezug zur Tiefenfiltration haben, unterstützt.

Im Sinne des Vereinszweckes „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Förderung der Anwendung von Tiefenfiltern“ wurde die vorliegende Präsentation „Grundlagen der Tiefenfiltration“ durch die Mitglieder des EFT e.V. in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Beirat erstellt.

Diese Unterlagen dürfen teilweise oder ganz mit entsprechendem Quellenhinweis zu Schulungszwecken in Papierform und elektronischer Form vervielfältigt und weiterverteilt werden.

Wir würden uns freuen, wenn diese Schulungsunterlagen rege genutzt werden und zu einem tieferen Verständnis und einer effizienteren Anwendung der Tiefenfiltration beitragen.

Analysenvorschriften & Stellungnahmen

Die EFT hat im Rahmen ihrer Tätigkeit Analysenmethoden entwickelt, welche die Reinheitsdefinition und sonstige Spezifikationen der Tiefenfilterprodukte beschreibt. Die Analysenmethoden sind integraler Bestandteil der relevanten nationalen und internationalen Empfehlungen und Verordnungen.
Durch die standardisierte Analytik ist eine definierte Bewertung der Tiefenfilterprodukte sowie deren Qualitätskontrolle zu jeder Zeit gewährleistet.

Zu Themen von besonderer Relevanz erlässt die EFT Stellungnahmen, welche die klare Positionierung zum Produkt und deren Anwendung beschreibt

Analysemethoden

Statuten

Die beigefügten Statuten sind im Jahr 2012 überarbeitet und an die rechtlichen und personellen Gegebenheiten angepasst worden. Im Rahmen der Anpassung etabliert die EFT einen wissenschaftlichen Beirat (außerordentliche Mitglieder), welcher die EFT in fachlichen Fragen berät und bei der Umsetzung von Projekten und Aufgaben unterstützend mitabreitet.

Satzung

Urkunde

Mitglieder der EFT

Ordentliche Mitglieder

Außerordentliche Mitglieder | Wissenschaftlicher Beirat

Präsentation für Schulungszwecke

X